Tag 18

Während der Nacht am Strand hat uns der Regen überrascht. Scheisse. Zelt doch noch aufbauen. Naja, nach solch langer Zeit ohne auch nur einen einzigen Tropfen Regen, darf ruhig mal was runterkommen.

Nach dem Packen gehts mit Regenkombi los, aber nur kurz, das Wetter meint es gut mit uns. Auf dem Weg nach Bari machen wir einen Zwischenstopp in Matera. Wow! Die alte Stadt wurde direkt in und an die Felsen einer tiefen Schlucht gebaut. Zum ersten mal in Süditalien treffen wir auf ein paar Touristen ;-)

Weiter gehts zur Fähre. Das Schiff ist schon im Hafen, geht aber erst am späten Abend und Tickets gibts auch erst später. Also noch mal auf den Bock und in die Altstadt.

Ciao Italien! Morgen früh sind wir in Dubrovnik. Das Treffen mit unseren Kumpels auf der Insel Rab steht in zwei Tagen auf dem Plan. Bis dahin gehört die kroatische Küstenstraße uns! Hoffen wir mal, das der Kahn nicht sinkt...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deine Nachricht.